Der Dramatiker Aristophanes

 

* ''Die Bauern (Georgoi)'': 424 v. Chr., Teilnahme an den Dionysien
* ''Die Handelsschiffe'': 423 v. Chr., Teilnahme an den Lenäen
* ''[[Die Wolken]] (Nephelai)'': 423 v. Chr., dritter Preis bei den Dionysien
* ''Proagon'': 422 v. Chr., erster Preis bei den Lenäen
* ''[[Die Wespen]] (Sphekes)'': 422 v. Chr., zweiter Preis bei den Lenäen
* ''Das Alter (Geras)'': 422 v. Chr.
* ''[[Der Frieden]] (Eirene)'': 421 v. Chr., zweiter Preis bei den Dionysien
* ''Die Wolken (Nephelai)'': 419/418 v. Chr., vom Autor unveröffentlichte Überarbeitung der Version von 423 v. Chr.
* ''Anagyros'': 418–416 v. Chr.
* ''Amphiaraus'': 414 v. Chr., Teilnahme an den Lenäen
* ''[[Die Vögel (Aristophanes)|Die Vögel]] (Ornithes)'': 414 v. Chr., zweiter Preis bei den Dionysien
* ''[[Lysistrata]]'': 411 v. Chr., Teilnahme an den Dionysien
* ''[[Die Thesmophoriazusen]] (Thesmophoriazusai)'': 411 v. Chr., Teilnahme an den Lenäen
* ''Triphales'': 410 oder 409 v. Chr.
* ''Gerytades'': 408 v. Chr.
* ''[[Der Reichtum]] (Plutos)'': 408 v. Chr.
* ''Die Wolken (Nephelai)'': 408 v. Chr., offenbar kein Zusammenhang mit den anderen gleichnamigen Stücken
* ''Die Thesmophoriazusen II'': 410–406 v. Chr.
* ''[[Die Frösche]] (Batrachoi)'': 405 v. Chr., erster Preis bei den Lenäen
* ''Telemessians'': vermutlich 402 v. Chr.
* ''Die Störche'': 399 v. Chr.
* ''[[Die Weibervolksversammlung]] (Ekklesiazusai)'': 392 v. Chr.
* ''Der Reichtum (Plutos)'': 388 v. Chr., Überarbeitung der Version von 408 v. Chr.
* ''Kokalos'': 387 v. Chr., erster Preis bei den Dionysien
* ''Aiolosikon'': 386 v. Chr., bearbeitete Version (Datum der Erstfassung unbekannt)

Aristophanes (deutsche Aussprache [aʀɪsˈtofanɛs], altgriechisch Ἀριστοφάνης Aristophánēs; * zwischen 450 v. Chr. und 444 v. Chr. in Athen; † um 380 v. Chr. ebenda) war ein griechischer Komödiendichter.
Aristofanes
Aristofanes

Vorderseite der Doppelbüste des Aristophanes in den Uffizien in Florenz

press to zoom

Ἀχαρνῆς

Die Acharner / The Archanians

...

  • Die Acharner, griechisch Acharneis oder attisch , ist die dritte Komödie des griechischen Dichters Aristophanes aus dem Jahr  423 v. Chr., in der Politik regelrecht zum Thema wird. Dabei spielt die impulsive Wut des Aristophanes gegen den zu seiner Zeit herrschenen Kleon eine große Rolle Hatte er ihn in seinem zweiten Stück auf der Bühne beleidigt, hatte Kleon sogar ein regelrechtes Gerichtsverfahren gegen den Dichte angestrengt.

    Die Babylonier hatte nämlich für einen Skandal gesorgt, weil der Chor die Städte des Delischen Bundes, der auch als der Attische Seebund bezeichnet wird, als Sklaven darstellte, die in der Mühle des Feldherrn Kleon schuften müssen. Aristophanes persiflierte Kleons demagogische Praktiken und damit auch die imperialistische Politik Athens.
    Dafür wurde Aristophanes von dem verleumdeten Kleon des möglichen Verrats an der Stadt beschuldigt, unter anderem weil an den großen Dionysien auch ja auch Ausländer und sogar Vertreter der verbündeten Städte teilnahmen. Der Dichter konnte jedoch einer Strafe entgehen.