Die
Dramatiker der Welt nach Ländern


Nordirland

AKTUELL
Heinrich Zschokke
Heinrich Zschokke
press to zoom
Franz Grillparzer
Franz Grillparzer
press to zoom
Franz Grillparzer
Franz Grillparzer
press to zoom
Franz Grillparzer
Franz Grillparzer
press to zoom
NORDIRLAND

Wir wollen uns hier besonders der aktuellen Theaterentwicklung in Nordirland zuwenden, und trennen deshalb nach Nordirland und der Republik Irland. Dabei hat Irland als Ganzes bis 1920 eine gemeinsame Geschichte, die durch Normannen und Wikiger geprägt wird, bis 1541 unter Heinrich V))). das neu gegründete "Königreich Irland" dem englischen König unterstellt wird. Mit Jakob dem I. wächst der Einfluss Englands , der durch Ansiedlungen von Angelikanern aus England im heutigen Nordirland noch erweitert wird. Diese Jahre sind darum von Kämpfen und Aufständen der Iren gegen die Einwirkung der Engländer geprägt.

  

Die Geschichte des Begriffs "Nordirland" beginnt erst viel später, und zwar mit der Teilung in Nordirland und „Südirland“ durch den Government of Ireland Act von 1920, ein Gesetz des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Irland. Aus „Südirland“ wurde sehr schnell der Irische Freistaat, aus diesem 1937 der heute bestehende Staat mit dem offiziellen Namen Irland (Éire), der häufig (zur Verdeutlichung) als Republik Irland bezeichnet wird.

 

Nordirland ist dabei jenes Gebilde, das den beim Königreich verbleibenden Nordostteil der Insel darstellt. Es umfasst sechs der neun Grafschaften der historischen Provinz Ulster. Nordirland wurde zunächst nach einem Modell regiert, das dem – inzwischen historischen – Dominion Kanada ähnelte, später wurde es direkt von London aus regiert. Das United Kingdom trägt nach 1927 den Namen „Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland“ (engl. United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland)

Im Folgenden werden darum nur Dramatiker als nordirisch bezeichnet, die nach 1900 geboren wurden.

Dramatiker Nordirlands nach Geburtsjahr geordnet

Dramatiker Irland und Nordirland

W. B. Yeats

J. M. Synge

Sean O'Casey

Brendan Behan

John B. Keane

Hugh Leonard

Tom Murphy

Tom Kilroy

Stewart Parker

Graham Reid

Frank McGuinness