AKTUELLE PREMIEREN: 




 

BIOGRAPHIE: Publius Terentius Afer, auf Deutsch Terenz (* zwischen 195 und 184 v. Chr. in Karthago; † 159 oder 158 v. Chr. in Griechenland), war einer der berühmtesten Komödiendichter der römischen Antike. Von Terenz sind insgesamt sechs Komödien erhalten, die zwischen 166 und 160 v. Chr. aufgeführt wurden.
Terenz
Terenz

Von Sailko - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28391418

press to zoom
Theaterstücke in chronologischer Reihenfolge

166 Andria - Das Mächen von Andros
Übersetzung von Dietrich Ebener

 

165, 160 Hecyra - Die Schwiegermutter
Übersetzung von Dietrich Ebener

 

163 Heautontimoroumenos -

Der Selbsquäler oder:
Der Mann, der sich selbst bestraft

Übersetzung von Dietrich Ebener

161 Eunuchus - Der Eunuch
Übersetzung von Dietrich Ebener

Übersetzung von Andreas Thierfelder

161 Phormio - Phormio

Übersetzung von Dietrich Ebener

160 αδέλφοι - Adelphoe

- Die Brüder
Übersetzung von Dietrich Ebener

AKTUELLE TEXTAUSGABEN: 


  • Terentius Afer, Publius: Werke (Gesamtausgabe in einem Band). Aus dem Lateinischen übertragen, mit Einleitung versehen und hrsg. von Dietrich Ebener. Aufbau, Berlin / Weimar 1988 (Bibliothek der Antike: römische Reihe), ISBN 3-351-00436-2.

  • Terenz: Komödien. 2 Bände. Lateinisch und deutsch. Hrsg., übersetzt und kommentiert von Peter Rau. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2012 (Edition Antike), ISBN 978-3-534-18484-2.

 

ÄLTERE AUSGABEN:

Die Lustspiele des Terenz in der Übersetzung von Friedrich Jacob 1845

 

Des Publius Terentius Lustspiele,

Übersetzung Johannes Herbst

 

Die Lustspiele

Donner