Der
Dramatiker
Ben
Jonson

Ben Jonson, eigentlich Benjamin Jonson (* 11. Juni (unsicher) 1572 in London; † 6. August 1637 ebenda), war ein englischer Bühnenautor und Dichter. Neben William Shakespeare gilt Ben Jonson als der bedeutendste englische Dramatiker der Renaissance.
Ben Jonson
Ben Jonson

Ben Jonson. Gemälde von Abraham Blyenberch, um 1617.

press to zoom

Alle Theaterstücke

in chronologischer Reihenfolge:

 

  • Every Man in His Humour (1598)
     

  • Every Man out of His Humour (1599)
     

  • Cynthia’s Revels (1600)
     

  • The Poetaster (1601)
     

  • Sejanus His Fall (1603)

Übersetzung Margarete Mauthner, 1912, ''Der Sturz des Sejanus''

 

  • Volpone (1606?)

Übersetzung von Margarete Mauthner, 1912

Bühnenbearbeitung von Stefan Zweig, 1926

Übersetzung von Uwe Friesel, 1972

  • Epicoene or The Silent Woman (1609)

Übersetzung von Ludwig Tieck, 1800

Vertonung von Antonio Salieri als ''Angiolina'' (1800).

Vertonung von Richard Strauss als ''Die schweigsame Frau" aufgrund der Bearbeitung von Stefan Zweig (1935)

 

  • The Alchemist (1610)

Schauspielmusik von Georg Friedrich Händel

 

  • Catiline His Conspiracy (1611)

 

  • Bartholomew Fair (1614)

Übersetzung 1912 von Margarete Mauthner ''Bartholomäusmarkt''

 

  • The Devil is an Ass (1616)

 

  • The Staple of News (1625)

 

  • The New Inn (1629)

  • The Magnetic Lady (1632)
     

  • The Tale of a Tub (1633)
     

  • The Sad Shepherd

(Fragment)

 

  • Timber: or Discoveries made upon Men and Matter'' (1640)

(Prosatexte)
 

BEN JONSON

...